• 
              
              Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Chelelectu
  • 
              
              Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Chelelectu
  • 
              
              Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Chelelectu

Äthiopien

Chelelectu

Eine weiche und blumige natürliche Charge, deren Kirschen aus dem Dorf Beloya stammen und in der Moplacos Chelelectu-Mühle verarbeitet werden.


  •  Eine frische Ernte von unseren äthiopischen Partner bei Moplaco.
  • Kaffeenote:
    Ein fruchtiger und reichhaltiger Kaffee
  • Ganzer Bohnenkaffee
    250g (8.8oz) oder 1000g (35.3oz)
Mehr
Normaler Preis
$21.00

incl. vat/tax

Sonderpreis
$21.00

incl. vat/tax

Normaler Preis
$21.00
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
Out of season
Benachrichtigen Sie mich, wenn verfügbar

Hersteller
Beloya farmers

Sorte
Heirloom

Prozess
Natürlich

Diese Charge wurde in ihrer Chelelectu-Mühle in der Yirgacheffe-Region verarbeitet.

Chelelectu

Beloya

Wir kaufen seit vier Jahren den äthiopischen Kaffee über Moplaco und vertrauen auf deren Einkaufspraktiken und die Qualität, die sie bieten können, sowohl bei den Kaffees, die sie selbst herstellen, als auch bei den Kaffees, die sie von benachbarten Mühlen beziehen. Dieser Kaffee stammt von einer der eigenen Stationen von Moplaco, Chelelectu. Diese Station befindet sich etwas außerhalb der Stad Chelelectu, einem der wichtigsten Zentren des Bezirks Kochere. Auch wenn der Kaffee aus dem Bezirk, im äthiopischen auch "Woreda" genannt, Kochere stammt, trägt der Kaffee, welcher rund um Chelelectu angebaut wird, die Kennzeichnung des benachbarten Yirgacheffe. Obwohl die Ethiopian Commodity Exchange (ECX) in den letzten Jahren immer mehr Rückverfolgbarkeit ermöglicht hat, ist die Arbeit als Kaffeekäufer in Äthiopien immer noch voller verwirrender Anomalien wie dieser. Die Kirschen, aus welcher diese Charge besteht, stammen aus dem Dorf Beloya, welches ungefähr 15 Autominuten nördlich der Station liegt. Diese Charge des natürlichen Prozesses präsentiert einige der Arbeiten, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden. Die Absicht war, den heuartigen Charakter vorangegangener Ernten zu reduzieren und stattdessen auf sauberere und reife natürliche Kaffees abzuzielen. Diese Varietät behält die blumigen Noten bei, die wir bei den üblichen Yirgacheffe-Chargen schätzen, während weich-cremige und beerenartige Noten die Grundlage bilden.

Geschmacklich wird diese reife und weiche Tasse mit blumigen Beerennoten abgerundet.

Yirgacheffe

Waldkaffee

In Äthiopien wird der Kaffee noch halbwild und teilweise sogar gänzlich wild angebaut. Abgesehen von einigen Regionen des benachbarten Südsudan, ist Äthiopien aufgrund seines Status als genetische Herkunft des Arabica-Kaffees anzusehen und auch das einzige Land, in dem der Kaffee auf diese Weise angebaut wird. Dies bedeutet, dass in vielen Regionen noch immer kleinere Produzenten die Kirschen von wilden Kaffeebäumen ernten. Diese befinden sich in hochgelegenen sowie feuchten Wäldern, insbesondere rund um das berühmte Great Rift Valley in Äthiopien.

Es gibt drei Kategorien beim Waldkaffeeanbau in Äthiopien, Forest Coffee (FC), Semi-Forest Coffee (SFC) und Forest Garden Coffee (FGC), wobei jede Kategorie jeweils eine zunehmende Intervention durch Kaffeeproduzenten anstrebt. Der Waldkaffee macht insgesamt etwa 60 % der Jahresproduktion Äthiopiens aus. Daher ist dies eine enorm wichtige Produktionsmethode und ein Teil dessen, was äthiopischen Kaffee so einzigartig macht.

In all diesen Systemen wird ein weitaus höheres Maß an Biodiversität aufrecht erhalten, als es bei der modernen Kaffeeproduktion in den meisten anderen Teilen dieser Welt der Fall ist. Das liegt zum Teil am Waldsystem selbst und zum Teil an der genetischen Vielfalt der Kaffeepflanzen. In Äthiopien gedeihen Tausende von bisher nicht kategorisierten „Heirloom“-Sorten; allesamt stammen sie von der wilden Kreuzbestäubung zwischen den unterschiedlichen Arten ab, welche selber von den ursprünglichen Arabica-Bäumen stammen. Diese Artenvielfalt führt zu noch robusteren Kaffeepflanzen, die keinen künstlichen Dünger benötigen. Das bedeutet, dass 95% der gesamten Kaffeeproduktion in Äthiopien absolut biologisch ist, auch wenn sich die meisten Kleinbauern und Mühlen die Zertifizierung nicht leisten können und ihren Kaffee daher nicht als solchen kennzeichnen. Der Mangel an Monokulturen in den äthiopischen Kaffeeländereien bedeutet auch, dass die Kaffeepflanzen weitaus weniger anfällig für dezimierende Auswirkungen von Krankheiten wie beispielsweise Blattrost sind, die andere Anbauländer erfasst haben.

Technische Daten

  • Farmer

    Beloya farmers
  • Region

    Yirgacheffe
  • Anbauhöhe

    2000 m.ü.NHN
  • Varietät

    Heirloom
  • Verarbeitung

    Natürlich
  • Ernte

    Dezember 2020

Natural Process

Der Natural Process ist die ursprüngliche Methode, Kaffee zu verarbeiten, die sich über Generationen zurückdatieren lässt. Wenn der Natural Process unter sorgfältigen und kontrollierten Bedingungen geschieht, bietet sich ein erstklassiges Geschmackserlebnis an, welches so nicht zu finden ist, wenn ein Kaffee als Washed Process verarbeitet wird: tiefe Frucht- und Blumennoten, oft mit schwererem Körper und weniger Säure.

Die Kaffeekirschen werden zunächst sortiert und dann in einer dünnen Schicht (2-6 cm) auf erhöhten Trockenbetten verteilt. Diese speziellen Trockenbetten werden für fast alle hochwertigen Natural Processed Kaffees verwendet, weil sie den zirkulierenden Luftstrom um die Kaffeekirschen erhöhen und somit zu einer besseren Trocknung führen. Es ist äußerst wichtig, dass die Kaffeekirschen schon früh im Trocknungsprozess sorgfältig sortiert werden, weil ansonsten die Kirschen zu schnell braun werden und im weiteren Prozess keine unter- und überreifen Kirschen mehr zu erkennen sind. Dabei werden die Kaffeekirschen ständig gewendet, um eine mögliche Schimmelbildung und Übergärung zu verhindern. Die Kirschen werden so lange gewendet, bis sie einen Feuchtigkeitsgehalt von weniger als 20% haben und die äußere Schicht der Kaffeekirsche schrumpft und sich vollständig dunkel verfärbt. Dieser Vorgang benötigt je nach Witterungsverhältnissen etwa 2 bis 4 Wochen.


Öffnungszeiten

La Cabra - Graven

Graven 20

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 08:00 - 18:00

So: 09:00 - 17:00

La Cabra - Hauptbahnhof

Banegårdspladsen 1

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 08:00 - 18:00

So: 09:00 - 17:00

La Cabra - Bakery

Borggade 4F

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 07:00 - 18:00

So: 07:00 - 17:00

La Cabra - New York

152 2nd Ave

New York

United States

Öffnungszeiten:

Mo: Geschlossen

Di - Fr: 08:00 - 18:00

Sa - So: 09:00 - 18:00

La Cabra - Bangkok

813 Charoen Krung Rd, Talat Noi, Samphanthawong

Bangkok 10100

Thailand

Öffnungszeiten::

Man: Geschlossen

Di - Fr: 08:00 - 17:00

Sa - So: 09:00 - 18:00

Graven 20

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 08:00 - 18:00

So: 09:00 - 17:00

Banegårdspladsen 1

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 08:00 - 18:00

So: 09:00 - 17:00

Borggade 4F

8000 Aarhus C

Dänemark

Öffnungszeiten:

Mo - Sa: 07:00 - 18:00

So: 07:00 - 17:00

152 2nd Ave

New York

United States

Öffnungszeiten:

Mo: Geschlossen

Di - Fr: 08:00 - 18:00

Sa - So: 09:00 - 18:00

813 Charoen Krung Rd, Talat Noi, Samphanthawong

Bangkok 10100

Thailand

Öffnungszeiten::

Man: Geschlossen

Di - Fr: 08:00 - 17:00

Sa - So: 09:00 - 18:00

Kontakt

Webshop

Marguerite Vibys Pl. 1

2000 Frederiksberg

Dänemark

Haben Sie eine Frage?

Bitte schreiben Sie uns im Chat.

Rösterei

Marguerite Vibys Pl. 1

2000 Frederiksberg

Dänemark

Marguerite Vibys Pl. 1

2000 Frederiksberg

Dänemark

Haben Sie eine Frage?

Bitte schreiben Sie uns im Chat.

Marguerite Vibys Pl. 1

2000 Frederiksberg

Dänemark

DE
USD $